Neue osnabrücker zeitung er sucht sie dating 50 plus Assens

Dadurch ist die Zeitung auch überregional bekannt . Januar 2015 durch die neu gegründete Verlagsgesellschaft DK Medien mehrheitlich am Delmenhorster Kreisblatt beteiligt, das den Mantel seither aus Osnabrück bezieht.

Der Verlag der Neuen OZ beliefert darüber hinaus Partnerverlage wie die Rheiderland-Zeitung im Landkreis Leer, die Ostfriesischen Nachrichten in Aurich und die Grafschafter Nachrichten (Nordhorn) mit Mantelseiten und Verlagsbeilagen. den "Westfälischen Nachrichten" Das NOZ-Büro in Hannover beliefert neben diesem Verbund außerdem die Gruppe der Kreiszeitung (Syke/Diepholz) mit landespolitischen Berichten.

Die Neue Osnabrücker Zeitung (Neue OZ, NOZ) ist die einzige regionale Tageszeitung für den Raum Osnabrück und das Emsland.

Zu den Vorgängerzeitungen zählt die Osnabrücker Volkszeitung, deren Chefredakteur und Verleger Antonius Fromm war.Die Gesamtauflage der Neuen OZ (Hauptausgabe inklusive Regionalausgaben) beträgt 157.758 Exemplare.Das NOZ-Hauptstadtbüro in Berlin beliefert zudem mehrere selbstständige Verlage mit bundespolitischer Berichterstattung (z. Das Internet-Angebot der Zeitung besteht seit 2000 und wurde ständig ausgeweitet.Die verkaufte Auflage der Gesamtausgabe beträgt 157.758 Exemplare, ein Minus von 12 Prozent seit 1998.Das Blatt erscheint im Verlag Neue Osnabrücker Zeitung, Herausgeber sind Werner F. Seit September 2011 ist Ralf Geisenhanslüke Chefredakteur, der von der Schwäbischen Zeitung nach Osnabrück wechselte.

Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Berthold Hamelmann leitet er die Redaktion.

Der Chefredaktion gehört weiter als stellvertretender Chefredakteur Burkhard Ewert an. April 2015 wurde Anne Krum als neues Mitglied in die Chefredaktion aufgenommen. Die Neue Osnabrücker Zeitung entstand 1967 durch Fusion der beiden Osnabrücker Tageszeitungen Osnabrücker Tageblatt (OT), Verlag Meinders & Elstermann, und Neue Tagespost (NT), Druck- und Verlagshaus Fromm.

Das Hauptprodukt gliedert sich noch mal in fünf Lokalausgaben: Stadt Osnabrück, Nord (Belm, Bissendorf, Wallenhorst), Südwest (Georgsmarienhütte, Hasbergen, Hagen), Süd (Bad Rothenfelde, Bad Iburg, Bad Laer, Glandorf, Hilter) und West (Lotte, Ibbenbüren, Westerkappeln, Tecklenburg).

Die Neue Osnabrücker Zeitung gehört zu den am meisten zitierten Tageszeitungen Deutschlands, ihre Kommentare und Interviews werden häufig von anderen Medien aufgegriffen.

Zusammen mit ihren Regionalausgaben gehört die Neue OZ zu den größten Regionalzeitungen Deutschlands und erreicht 408.000 Leser (MA 2014).

Gemeinsam mit den Partnermedien Grafschafter Nachrichten, der Kreiszeitung Syke, der Rheiderland-Zeitung und der Oldenburgischen Volkszeitung hat der Verlag der Neuen OZ als führender Verlag innerhalb der Zeitungsgruppe Südwest-Niedersachsen montags bis samstags eine verkaufte Auflage von 266.775 Exemplaren.